Wo kann ich eine Waschmaschine überall einsetzen?

IndustriewaschmaschineIn der heutigen Zeit entwickeln wir uns weiter, natürlich entwickelt sich die Technik auch mit, darunter auch die Waschmaschinen. Eine Waschmaschine hat jeder und braucht jeder. Sie sind ein fester Bestandteil von unserem alltäglichen Leben. Die üblichen Waschmaschinen sind Haushaltswaschmaschinen. Aktuell werden immer schmalere und kleinere Waschmaschinen entwickelt und verwendet, sodass die neusten Waschmaschinen oft in der Tiefe kleiner als 35 Zentimeter sind. Denk man an die Waschmaschinen von früher zurück, ist dies eine enorme Verbesserung.

Welche Waschmaschine für welchen Bedarf?

Besonders für Menschen, die nur beschränkten Platz zur Verfügung haben, wie zum Beispiel Studenten mit kleinen Wohnungen, ist diese neue Technik sehr nützlich und spart sehr viel Platz, der dann wiederum anders gut verwendet werden kann. Auch werden Waschmaschinen immer mehr – wie man im Volksmund sagt – idiotensicher. Aktuelle Trends weisen klar auf interaktive Technik bei Waschmaschinen. Diese sind zum Beispiel Elemente, die mit einem sprechen. So wird das Einstellen der Waschmaschine zu einem Kinderspiel und auch für technikinteressierte Männer interessanter.

Betrachtet man das Äußere vieler neuer Waschmaschinen, so erkennt man ganz schnell, dass der Trend auch zu außergewöhnlichen Farben neigt, die klar das langweilige Weiß in den Schatten stellen. Ganz im Gegensatz dazu stehen die sogenannten Industriewaschmaschinen, welche ganz anders konzipiert sind. Diese sollen nicht möglichst wenig Platz einnehmen, sondern ein sehr hohes Fassungsvermögen besitzen. Dieses liegt bei neuen Waschmaschinen im Haushalt meist um die sieben Kilogramm. Die Industriewaschmaschine bewegt sich dort in ganz anderen Dimensionen. Bei dieser Klasse sind Fassungsvermögen von über 60 Kilogramm keine Ausnahme.

Mehr über Waschmaschinender industriellen Nutzung

Für besonders viel Schmutzwäsche gibt es in der Industrie auch sogenannte Waschstraßen. Dies kennt man sicherlich in Bezug auf Autos. Normalerweise muss man eine Waschmaschine nach jedem Waschgang ausschalten, entleeren und wieder befüllen. Dies nimmt in der Industrie kostbare Zeit in Anspruch. So wurde diese Waschstraße entwickelt, welche ein Befüllen ohne Ausschalten der Maschine ermöglicht. Jedoch wird nicht immer eine solch große und teure Waschmaschine benötigt.

Daher gibt es auch sogenannte professionelle Waschmaschinen, die im Grunde genommen genau so aufgebaut sind und aussehen wie eine Haushaltswaschmaschine. Aus physikalischen Gründen nimmt die Belastung auf die Waschmaschine nicht proportional – sondern fast exponentiell – mit der Masse der Schmutzwäsche zu. Daher müssen diese Maschinen und besonders ihr Innenleben sehr robust und stabil gebaut sein, um solche Strapazen auszuhalten.