Wie funktioniert eine Waschmaschine?

In nahezu jedem Haushalt ist eine Waschmaschine vorhanden aber dennoch wissen die wenigsten wie diese funktioniert. Im folgendem Artikel findest du mehr Informationen zur Funktionsweise von Waschmaschinen.

Welche Anschlüsse benötigt eine Waschmaschine?

AnschlussDas wichtigste um eine Waschmaschine nutzen zu können ist ein Wasser- und Stromanschluss. Der Wasseranschluss wird über einen Schlauch mit der Waschmaschine verbunden. Verbunden werden die Komponenten mit einem magnetischen Ventil-Verschluss. In einer weiteren Ummantelung des Schlauches befindet sich auch das Elektrokabel, welches für die Ventilsteuerung zuständig ist. Die Wäsche wird in der Waschtrommel gewaschen und hängt an einer flexiblen Befestigung im sogenannten Laugenbehälter. In diesem Behälter wird auch das Waschmittel und Wasser vermischt.

Optimale Wassermenge für alle Programme

Als erstes wird das Waschmittel und der Weichspüler in die jeweiligen Fächer gefüllt. Im Anschluss wird das gewünschte Waschprogramm ausgewählt. Wenn alles gut läuft fängt die Waschmaschine an deine Wäsche zu waschen, ansonsten solltest du einen Elektriker deines Vertrauens kontaktieren, der die Waschmaschine reparieren kann. Nach Betätigung des Waschprogramms, wird das Magnetventil ausgelöst und kann die Wasserzufuhr regeln. Es wird also erst Wasser in den Laugenbehälter gelassen, wenn das Programm ausgewählt wurde und die damit verbundene Menge Wasser von einem Sensor festgestellt werden kann. Um das Waschpulver und den Klarspüler in den Laugenbehälter zu befördern, wird einfach etwas Wasser durch die Waschmittelschublade geleitet. So kann eine Lauge entstehen und diese wird im Anschluss erhitzt. Durch Löcher kann die Lauge nun in die Trommel fließen.

Eigentlicher Waschvorgang

WaschtrommelDie Waschtrommel wird von einem Elektromotor in Bewegung gesetzt, damit die Kleidung mit der Lauge vermischt werden kann. Im Inneren der Trommel befinden sich sogenannte Mitnehmerippen, womit die Kleidung beim Drehen nach oben mit gehen kann. Wasser wird ebenfalls mit nach oben gespült, welches im Anschluss durch Löcher wieder nach unten regnen kann. Die Trommel bewegt sich mal nach links oder rechts, damit die Wäsche aufgelockert wird. Frisches Wasser wird immer wieder nachgepumpt. Zum Ende wird die Wäsche mit klarem Wasser gespült.

Was passiert im Schleudervorgang?

Die Wäsche wird am Ende eines Waschprogramms geschleudert, damit diese schneller trocknen kann. Für diesen Zweck werden die Umdrehungen der Waschtrommel erhöht. Auch hier dreht sich die Trommel in verschiedene Richtungen um die Kleidung aufzulockern. Im Grunde genommen ist es nichts anderes, als würde man die Keldung auswringen.